Mosaik - Kunst Ein Mosaik baut sich in der Regel langsam auf. S t ü c k  für  S t ü c k entstehen erste  Zusammenhänge, die sich schließlich zu einem Ganzen fügen. Meditativ kann man ins  Mosaiken eintauchen, Teil an Teil setzen und sich mit dem entstehenden Bild sammeln  und ordnen. 2003 entdeckte ich die Mosaikkunst als unglaublich vielfältiges Ausdrucksmittel. In den  darauffolgenden Jahren setzte ich mich dann in Theorie und Praxis mit unterschiedlichen  Mosaiktechniken auseinander. Besonders nachhaltige Erfahrungen sammelte ich durch  die Workshops am Institute of Mosaic Art in Oakland, Kalifornien bei den Künstlerinnen  Laurel Skye, Ellen Blakeley, Laurel True und Laurie Mika sowie auch im Atelier von  Angela Casazza in Sonoma, Kalifornien.  Trotz aller Verfeinerung der handwerklichen Mittel, empfinde ich meinen künstlerischen  Weg als einen fortwährenden Werdegang. Spielerisch lote ich immer wieder neue  Möglichkeiten aus und finde meine Motive in meiner eigenen Lebensgeschichte. Kunst - Pädagogik 2005 bis 2010 studierte ich Erziehungswissenschaften an der Goethe Universität in  Frankfurt am Main. Im Rahmen studienbegleitender Praktika und ehrenamtlicher  Tätigkeiten organisierte ich unter anderem kreativ-gestaltende Projekte und Workshops  für Kinder und Jugendliche. Schließlich schrieb ich meine Diplomarbeit Kunst als Chance für die Offene Kinder- und Jugendarbeit, in der ich darlegte, dass die Auseinandersetzung mit Kunst lebensbeeinflussende Erfahrungen für Kinder und Jugendliche ermöglichen  kann. Im Frühjahr 2013 schloss ich meine zweijährige Weiterbildung zur integral-  therapeutischen Kunstpädagogin bei Campus Naturalis in Frankfurt am Main ab. Die  Ausbildung hat meinen bereits lange gehegten Wunsch bestärkt, neben meiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auch für Erwachsene kunstpädagogische Angebote zu  organisieren. Fotos einiger meiner Werke findet ihr unter: annedecker.de